Unpslash Photo
Photo by Stillness InMotion on Unsplash.com

Naivität, der Erzfeind des Optimismus

Naivität und Optimismus sind keine gute Paarung und dennoch tritt diese Kombination schneller ein als man denkt.

Häufig stammen Sätze wie


meist direkt von der Naivität selbst — der unkritischen Gemüts- und Denkart.

Gepaart mit einer Antwort vom Optimismus — der zuversichtlichen lebensbejahenden Grundhaltung: “Ich bin zuversichtlich, dass es gut geht und du Naivität hast bestimmt Recht!”

Dies ist dies eine teuflische Kombination mit fatalen folgen. Der Optimismus bestärkt die Naivität! Der einzige Ausweg ist die Betrachtungsweise aus der Erfahrung und Berücksichtigung der Realität. Wenn man sich diese Faktoren nicht ins Gewissen holt, hat man verloren.

Daher ist es extrem wichtig sich keine naiven Flausen in den Kopf setzen zu lassen. Hört auf euer Bauchgefühl. In der Regel lässt es euch nicht im Stich!

Bleibt dennoch optimistisch, denn ein pessimistisches Dasein ist zu frustrierend, um sich das anzuhören. Familie und Freunde werden es euch vielleicht nicht bestätigen können oder vielleicht wird die These selbst nicht geglaubt, allerdings sind positiv eingestellte Personen meist aus Zuhörerperspektive interessanter. Da lässt sich auch die Hypothese in den Raum stellen, dass Optimisten erfolgreicher sind!? Wichtig ist letzten Endes, dass Ihr euch über eure Naivität bewusst sein solltet und euch dadurch gegebenenfalls fehlleiten lassen könnt — denkt eigenständig und realitätsnah!


Autor Manuel Steinberg
Veröffentlichung
zuletzt aktualisiert